Salvatorkirche

Konzerte und Musik

KANTOR


KMD Marcus Strümpe studierte in Essen und Trossingen. In Essen war er Chorassistent von Prof. Ralf Otto. Dirigierkurse bei Sergiu Celibidache und Frieder Bernius schlossen sich an. Als Organist wurde er von Gerd Zacher und Christoph Bossert ausgebildet, weitere Studien bei Ewald Kooiman u.a.. Strümpe ist seit 2007 Kantor der Duisburger Salvatorkirche mit ihrer Kuhn-Orgel, die er auf einer CD mit Werken von Cochereau, Gershwin, Bach u.a. portraitierte. Mit der Salvatorkantorei führt er neben der klassischen Chorliteratur von Bach über Bruckner bis Bernstein auch unbekanntere Werke auf.  Darüber hinaus arbeitet er als Leiter des Philharmonischen Chores mit den Duisburger Philharmonikern sowie Gastdirigenten (Lorin Maazel, Axel Kober, John Fiore u.a.) zusammen und ist dem Orchester ebenfalls als Organist verbunden. Strümpe ist einer der Kuratoren der neuen Konzertsaalorgel in der Duisburger Mercatorhalle, deren Planung und Bau er begleitet hat.

KONTAKT

Möchten Sie zu den Konzerten per e-mail eingeladen werden oder ein Jahresprogramm zugeschickt  bekommen? Dann schreiben Sie oder rufen an:

KMD Marcus Strümpe

Musikbüro: Junkernstraße 4
47051 Duisburg
Tel.: 0203 287431
E-Mail: musik(at)salvatorkirche.de

Möchten Sie mitsingen?

Wenn Sie Interesse haben mitzusingen, denn melden Sie sich unter der obigen Adresse. Gerade jetzt ist ein guter Zeitpunkt um einzusteigen. Wir proben donnerstags ab 19.30 Uhr in der Marienkirche. Im Moment steht das Weihnachtsoratorium von Bach und das „Deutsche Requiem“ von Brahms (Konzert am 13.5.23) auf dem Programm. Nutzen Sie auch unser  Angebot auf youtube. Sie finden dort eine Orgelführung, unsere online-Karfreitagskonzerte sowie neu hochgeladene Orgelmusik, gespielt auf unserer Kuhn-Orgel.

 

Jetzt wieder erhältlich:

1 CD, 12 Euro. Erhältlich in der Buchhandlung Scheuermann (Sonnenwall), in der Salvatorkirche sowie über das Musikbüro.

Musikalisches Programm

J.S.Bach: Weihnachtsoratorium 1-3

Veranstaltungsort: Salvatorkirche - Burgplatz

Dorothea Brandt, Sopran; Irina Makarowa, Alt;, Martin Koch, Tenor;, Sebastian Klein, Bass

Kantorei der Salvatorkirche, Mitglieder der Duisburger Philharmoniker Ltg.: Marcus Strümpe

Abendkasse: 26.-, erm. 15 Euro, Ermäßigung für Schüler und Studenten.

Vorverkauf: 22.-, erm. 12.- (+Gebühren), Tickets zum ausdrucken hier

Freie Platzwahl – entscheiden Sie selber wo und mit wieviel Abstand Sie sitzen möchten!

Advent mit der Königin

Veranstaltungsort: Salvatorkirche - Burgplatz

der Instrumente

30min. Orgelmusik mit anschl. Kirchenführung

Daniela Grüning (Dinslaken), Orgel

Eintritt frei

„Es ist ein Ros´entsprungen“

Veranstaltungsort: Salvatorkirche - Burgplatz

Festliche Musik für Chor und Harfe

Weihnachtskonzert der Freien Kantorei Duisburg

Harfe: Luisa Gabrisch
Leitung: Ilona Baum
Kollekte am Ausgang erbeten

Advent mit der Königin

Veranstaltungsort: Salvatorkirche - Burgplatz

der Instrumente

30min. Orgelmusik mit anschl. Kirchenführung

Danny Neumann (Oberhausen), Orgel

Eintritt frei

Silvester-Orgelkonzert: „Fantastisch!“

Veranstaltungsort: Salvatorkirche - Burgplatz

Marcus Strümpe spielt Bruhns, Mozart, Bach u.a.

0:00: Organ-Fireworks Eintritt: 10 Euro incl. Glas Sekt.

NUR ABENDKASSE ab 22.30 Uhr

Anton Bruckner: Messe f-moll

Veranstaltungsort: Salvatorkirche - Burgplatz

+ Richard Wagner: Wesendonck-Lieder

Ingabritt Andersson, Sopran (Wagner), Franziska Orendi, Alt; Boheyun Mun, Tenor; Rolf Scheider, Baß

Philharmonischer Chor Duisburg, Mitglieder der Duisburger Philharmoniker

Ltg.: Marcus Strümpe

Karten von 15-24 Euro

– Im Rahmen der Duisburger Akzente –

Gedenkkonzert „80 Jahre Zerstörung der Salvatorkirche“

Veranstaltungsort: Salvatorkirche - Burgplatz

Schirmherrin: Bundestagspräsidentin Bärbel Bas

Johannes Brahms: Ein deutsches Requiem; Rudolf Mauersberger: Wie liegt die Stadt so wüst

Solisten, Kantorei der Salvatorkirche, Mitglieder der Duisburger Philharmoniker, Ltg.: Marcus Strümpe

Eintritt: 15 bis 26 Euro zugunsten des Bauvereins der Salvatorkirche

 

Am 13. Mai 1943 um 2 Uhr morgens fiel die Salvatorkirche einem Bombenangriff auf Duisburgs Innenstadt zum Opfer. Der Turmhelm fiel auf das Dach des Langhauses und zerstörte es völlig. Heute gibt der fehlende Turmhelm dem Salvatorturm die markante achteckige Form.
Die Einnahmen des Konzertes werden dem Bauverein der Salvatorkirche zur Verfügung gestellt. Dieser kümmert sich um die nachhaltige Bewahrung der Bausubstanz von Duisburgs 700 Jahre alter Stadtkirche.

Musikalisches Programm als Download