Lade Veranstaltungen

Veranstaltungen Suche und Ansichten, Navigation

Juni 2022

Eröffnungskonzert Orgelfestival.Ruhr2022

12. Juni ||18:00 - 19:00
Salvatorkirche, Burgplatz
Duisburg, NRW 47051 Deutschland
Google Karte anzeigen

Jean-Baptiste Robin, Versailles (F) Werke von Lully, Widor, Franck, Bach, Vierne u.a. Eintritt: 10 Euro, Schüler und Studenten frei kl. Empfang im Anschluß   Jean Baptiste Robin gehört zur ersten Garde der französischen Organisten. Als Interpret bereist er alle Kontinente, als Komponist werden seine Werke überall auf der Welt gespielt. Profunde Technik und meisterhafte Musikalität zeichnen sein Spiel aus. www.jbrobin.com

Erfahren Sie mehr »

Mai 2022

Abendmusik: Traum und Wirklichkeit

15. Mai ||18:00 - 19:00
Salvatorkirche, Burgplatz
Duisburg, NRW 47051 Deutschland

Abend- und Nachtlieder für Chor und Klavier Kammerchor der Auferstehungskirche Essen Edith Birckenstaedt, Sopran Desar Sulejmani, Klavier Leitung: Stefanie Westerteicher   Kollekte am Ausgang

Erfahren Sie mehr »

April 2022

Karfreitagsmusik: „De profundis“

15. April ||17:00 - 18:00
Salvatorkirche, Burgplatz
Duisburg, NRW 47051 Deutschland

Kantaten von Johann Sebastian Bach Nr.131 „Aus der Tiefen“, Nr. 8: „Liebster Gott, wann wird ich sterben“ u.a. Salvocalisten (Lena-Maria Kramer, Eva Nesselrath, Bohyeon Mun, Emanuel Fluck), Instrumentalsolisten Ltg.: Marcus Strümpe Eintritt 15/Schüler und Studenten 8 Euro

Erfahren Sie mehr »

Abschlußkonzert der internationalen Drehorgeltage

3. April ||15:00 - 16:00
Salvatorkirche, Burgplatz
Duisburg, NRW 47051 Deutschland

Werke von  Barock bis Pop Gesellschaft der Drehorgelfreunde Duisburg Kollekte für die Ukraine-Hilfe

Erfahren Sie mehr »

März 2022

Antonin Dvorak: Stabat mater

26. März ||18:00 - 19:30
Salvatorkirche, Burgplatz
Duisburg, NRW 47051 Deutschland

Fassung für Klavier, Soli und Choir Kölner Kantorei, Ltg.: Georg Hage Matthias Rein, Klavier Alice Lackner, Sopran; Rahel Brede, Alt; Leonhard Reso, Tenor; Soowon Han, Bass www.koelner-kantorei.de Kollekte am Ausgang Mit dem Stabat Mater von Antonín Dvořák widmet sich die preisgekrönte Kölner Kantorei einer der besonders tiefgehenden und eindringlichen Vertonungen der bekannten Passionsdichtung von der ergreifenden Klage Marias über Christi Kreuzestod. Mit seiner slawisch-volkstümlichen Klanglichkeit bewegt sich das hochromantische Oratorium zwischen verzweifeltem Aufbegehren, tiefer Traurigkeit und meditativer Auseinandersetzung mit dem…

Erfahren Sie mehr »
+ Veranstaltungen exportieren