„ein lächeln – eine angst“

Hans-Joachim Barkenings neben Johannes Rau; Foto: Ev. Kirchenkreis Duisburg
BUCHVORSTELLUNG || 10. November || 18:00 Uhr

Hans Joachim Barkenings war nicht nur Theologe und Pfarrer, sondern auch Schriftsteller, der sich intensiv in die Duisburger Literaturszene eingebracht hat. Okko Herlyn hat ein Buch mit Gedichten und lyrischen Texten von Hans-Joachim Barkenings  herausgegeben. Am Samstag, 10. November 2018 stellt er „ein lächeln – eine angst“ um 18 Uhr in der Duisburger Salvatorkirche vor.
Der in Rastenburg in Ostpreußen geborene Pfarrer war in Duisburg 35 Jahre lang als Gemeinde- und Studentenpfarrer im Dienst. Barkenings, aufgewachsen in Mönchengladbach, studierte Theologie in Wuppertal und Göttingen, war Vikar in Göttingen, Berlin, Rheinhausen, Rheydt und Frechen, wurde im Juni 1963 in der Duisburger Gemeinde Hüttenheim-Huckingen ordiniert, absolvierte dort seinen Hilfsdienst und wurde, nachdem er die Hüttenheimer Pfarrstelle zunächst verwaltet hatte, dort 1964 in sein erstes Pfarramt gewählt. Bereits ab 1963 arbeitete er als nebenamtlicher Studentenpfarrer an der staatlichen Ingenieurschule Duisburg, war Synodalbeauftragter für Wehrdienst und -verweigerung im Evangelischen Kirchenkreis Duisburg-Süd und übte eine nebenamtliche Lehrtätigkeit im Fach Evangelische Theologie an der Gesamthochschule Duisburg aus. Zudem war Barkenings nicht nur viele Jahre Mitglied der Synode und des Kreissynodalvorstandes des ehemaligen Evangelischen Kirchenkreises Duisburg-Süd, sondern auch Mitglied der Landessynode, nebenamtliches Mitglied der Kirchenleitung der Evangelischen Kirche im Rheinland und landeskirchlicher Beauftragter zur Beratung Wehrpflichtiger. Als Mitglied im landeskirchlichen Ausschuss „Christen und Juden“ hat er sich intensiv für die Aufarbeitung des Verhältnisses von Christen und Juden eingesetzt. „Die Vergangenheit wachzuhalten, um ein erneutes Erstarken antisemitischer Tendenzen zu verhindern, ist eines meiner Ziele.“ erklärte er in einem Interview. Außerdem war Barkenings Mitglied der Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland. Zahlreiche Aufträge kirchenleitender Gremien führten ihn zum Aufbau von Kontakten, zu Gesprächen und Konsultationen ins In- und Ausland. Pfarrer Hans-Joachim Barkenings  starb am 7. Juni 2016.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.